Achtsamkeit Reisen

Kann man Achtsamkeit Reisen buchen?

Der Sommerurlaub soll die schönste Zeit des Jahres sein. Wenn da doch nur nicht der ganze Urlaubsstress wäre. Das Kofferpacken, die Planung von Sehenswürdigkeiten, die quengelnden Kinder, nervige Urlaubsgäste.

Reisen kann in Stress ausarten, wenn man es zulässt. Die meisten Menschen möchten sich jedoch in ihrem Urlaub erholen und wollen, dass es allen aus der Familie Spaß macht, sowohl den Kindern als auch den Erwachsenen. Aus diesem Grund sind Achtsamkeit Reisen voll im Trend. Endlich kann man sich eine Auszeit gönnen und den Geist entspannen. So gestärkt hat man dann auch wieder mehr Energie für den Alltag.

Wie kann man achtsam reisen?

Wenn man verreist, lernt man immer wieder etwas Neues kennen. Man verlässt die gewohnte Umgebung, vielleicht sogar seine Komfortzone. Man bricht aus dem Alltag aus.

Während man sich im Alltag noch bemüht, das Achtsamkeitstraining zu praktizieren, geht es im Urlaub oftmals unter. Schließlich bleibt nicht viel Zeit, wenn man all die Sehenswürdigkeiten mitnehmen möchte und Wanderungen in den Bergen unternehmen möchte oder? Dabei sollte doch gerade der Urlaub eine moderne Methode zur Stressbewältigung zu sein.

Auf Achtsamkeit Reisen ist es möglich, sich seiner Gedanken immer mal wieder bewusst zu werden und sich mit allen seinen Sinnen zu verbinden. Viele Rituale, die man im Alltag hat, kann man auch im Urlaub durchführen. Zudem gibt es heutzutage sogar Reisegesellschaften, die Achtsamkeit Reisen anbieten.

Behalten Sie Ihre Rituale bei

Warum sollten Sie Ihre Rituale im Urlaub über Bord werfen, wenn sie Ihnen doch sonst so gut tun? Genießen Sie die Meditation am Morgen doch mal am Strand, in einem Wald oder an einem anderen Ort, der Ihnen gefällt. Sie möchten lieber Yoga machen? Viele Hotels bieten heutzutage Yoga-Kurse an.

Auf Achtsamkeit Reisen gehören solche Angebote für gewöhnlich zum Standard. Viele der Übungen, die Sie zu Hause machen, können Sie also auch bequem auf Ihrer Reise machen. Und wenn es nur die Tasse Kaffee oder Tee ist, die du ganz bewusst genießt, bevor es zum Wandern oder Schwimmen geht.

Achtsamkeit Reisen: Behalten Sie Ihre Rituale bei
Achtsamkeit Reisen: Behalten Sie Ihre Rituale bei

Was geschieht auf Achtsamkeit Reisen?

Während einer solchen Reise sollen alle Genüsse, die man im Urlaub erlebt, nicht zu kurz kommen. Die Achtsamkeit allerdings ebenso wenig. So werden zum Beispiel MBSR- und Meditationskurse angeboten.

Achtsame Reisen mit Methoden zur Stressbewältigung oder Lehren aus dem Ayurveda kann man in ganz Deutschland und Österreich buchen. Dabei wird jedoch nicht nur an starren Programmen und Kursen festgehalten. Jeder kann für sich selbst entscheiden, wie viel Achtsamkeit er oder sie in seinen Urlaub bringen möchte.

Achtsamkeit in der Natur

Sehr beliebt sind zum Beispiel achtsame Wanderungen und Spaziergänge in der Gruppe. Man kommt an Bächen und Flüssen entlang und kann dem Plätschern des Gewässers lauschen. Man nimmt jeden Moment durch angeleitete Übungen und Tipps bewusst wahr. Jeden Atemzug, jeden Schritt, jedes Geräusch und den Geist der Natur. Plötzlich kommt man im Hier und Jetzt an, ohne sich mit der Vergangenheit oder der Zukunft zu beschäftigen. In der Gegenwart sieht man vieles klarer. So schaffen es Körper und Geist sich endlich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.

Viele Erfahrungen, die man auf einer Achtsamkeit Reise gemacht hat, kann man nach dem Urlaub in den Alltag mit einfließen lassen.

Wochenendseminare, mehrtätige Urlaubsreisen oder ein- bis achtwöchige Aufenthalte laden dazu ein, sich seiner Selbst wieder bewusst zu werden und achtsam zu leben. Wanderungen und Spaziergänge in der Gruppe schützen zudem vor verschiedenen Zivilisationskrankheiten wie Burnout, Depressionen, Angststörungen und Neurosen. Gleichzeitig wird das Wir-Gefühl in der Gruppe gestärkt.

Alle Sinne dürfen genießen

Auf einer Achtsamkeitsreise dürfen alle Sinne genießen. Nimm Geräusche, Gerüche, Geschmäcker und Berührungen bei Massagen bewusst wahr. In einer neuen Umgebung achten wir für gewöhnlich ohnehin intensiver auf all die Eindrücke und Sinneswahrnehmungen, sodass es im Urlaub gar nicht so schwer fällt, achtsam zu sein.

Dies gelingt unter anderem auch, indem man Wartezeiten am Flughafen, dem Bahnhof oder in einem Stau sinnvoll nutzt, um zu meditieren oder einen Kaffee bewusst zu genießen, statt sich über die Warterei aufzuregen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *