Anti Stress Mittel - Baeume

Anti Stress Mittel: Bäume?

Dass die Natur sehr förderlich für die seelische Gesundheit ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr, besonders nicht für Leute die sich mit der Achtsamkeit beschäftigen. Wer im Grünen lebt oder sich häufig dort aufhält, ist seelisch ausgeglichener und kann leichter entspannen. Insgesamt haben Bäume eine positive Wirkung auf die Gesundheit. Sie sollen sogar glücklich machen. Wer ein schlechtes Zeitmanagement hat, fühlt sich häufiger gestresst. Dabei reichen bereits 15 Minuten aus, um wieder in die innere Balance zu kommen. Aber wie funktioniert das und wie können Bäume als Anti Stress Mittel fungieren? Diese Fragen und mehr werden im heutigen Beitrag beantwortet.

Bäume haben eine Anti Stress Wirkung und wirken stärkend auf die Psyche

Wenn Sie sich viel in der Natur bzw. in der Nähe von Bäumen aufhalten, können Sie damit Stress, Unruhe und Ängste bekämpfen. Halten Sie sich also möglichst häufig in Wäldern auf. Eine tägliche Auszeit von 15 Minuten reicht schon aus.

Die Seele nimmt alles, was wir erleben, auf, ob bewusst oder unbewusst. Wenn wir permanent unter Druck stehen, kommt es zu Stress und man fühlt sich ausgelaugt, ängstlich, vielleicht sogar depressiv. Es braucht keine komplizierten Übungen für den Stressabbau. Der Geist kommt in der Natur schnell wieder zur Ruhe und Sie können einfach Ihre Gedanken auf Reisen schicken.

Was sagt die Wissenschaft?

Für eine japanische Studie haben 585 junge Erwachsene ihre Gefühle aufgeschrieben, nachdem Sie 15 Minuten im Wald spazieren waren. Alle Studienteilnehmer gaben an, dass sie sich nach diesem kurzen Spaziergang weniger ängstlich, müde oder depressiv fühlten. Je stärker die Teilnehmer zu Beginn des Spaziergangs verängstigt waren, desto stärker war die Anti Stress Wirkung.

Die Vorteile bei einem Aufenthalt im Wald, sind für die Psyche besonders stark und lassen sich nicht von der Hand weisen. Die mentale Gesundheit lässt sich durch Spaziergänge im Wald positiv beeinflussen. Auch andere Studien belegen, dass das sogenannte Waldbaden, dabei hilft, besser mit Stress und psychischen Leiden zurechtzukommen.

Die Studienteilnehmer fühlten sich bereits nach einem Waldbad von nur 15 Minuten signifikant besser. Sie waren nicht nur weniger ängstlich und erschöpft, sondern fühlten sich insgesamt gestärkt.

Anti Stress – Bäume sind der Schlüssel zu mehr Wohlbefinden

Für eine andere Studie aus Polen gingen die Teilnehmer in der Winterzeit für 15 Minuten in einem Wald spazieren und eine andere Gruppe in einer Landschaft, ohne Bäume, mit Straßen und Gebäuden. Die Gruppe, die im Wald spazieren war, fühlte sich nach dem Spaziergang deutlich besser. Die Teilnehmer mussten vor und nach dem Spaziergang einen Fragebogen zu ihren Gefühlen ausfüllen. Die andere Gruppe, die nicht in der Nähe von Bäumen spazieren ging, konnte nur eine geringe Anti Stress Wirkung wahrnehmen.

Das Spazieren im Wald soll die Hirnstruktur verändern, wodurch es einfacher wird, mit Stress umzugehen. Dies geschieht dadurch, weil sich Bäume beruhigend auf die Amygdala auswirken. Die Amygdala, die auch als Mandelkern bezeichnet wird, ist Teil des limbischen Systems im Gehirn. Dort ist der Sitz unserer Emotionen verankert.

Die Amygdala reagiert sehr schnell auf Stress und bereitet Sie in stressigen Situationen auf Kampf oder Flucht vor. Sie bekommen also Angst. Ihre Hände werden schwitzig, Ihr Herz rast und Sie wissen vielleicht nicht einmal warum. Spätestens jetzt sollten Sie einen Spaziergang im Wald machen. Sie können die anti-stress Wirkung unmittelbar erleben.

Bäume verbessern die Gesundheit

Bäume sind nicht nur ein Anti Stress Mittel. Sie wirken sich sowohl positiv auf die psychische als auch auf die körperliche Gesundheit aus. Der Aufenthalt in der Nähe von Bäumen wirkt sich stärkend auf das Immunsystem aus. Ältere Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen wiesen weniger Entzündungen auf, wenn Sie sich regelmäßig in der Nähe von Bäumen aufhielten.

Bäume setzen Stoffe frei, die das Immunsystem stärken können. Sie können sogar die Herzgesundheit fördern. Der Cortisolspiegel sinkt bei einem Spaziergang im Wald, wodurch sich die Anti Stress Wirkung ergibt. Gleichzeitig sinken der Blutdruck und der Puls. Das sympathische Nervensystem schaltet einen Gang zurück und das parasympathische Nervensystem erhöht seine Aktivität, wodurch Sie zur Ruhe kommen. Es lohnt sich also durchaus, wenn Sie den wertvollen Helfer Baum, mal umarmen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *