In den Appstores gibt es heutzutage viele kostenlose Achtsamkeitsapps oder Meditations-Apps. Aber bringen diese einen wirklich näher an ein achtsames Leben? Ja! Sie sind sowohl für Anfänger, Wiedereinsteiger oder für Menschen, die bereits seit langer Zeit meditieren, geeignet.

Manche dieser Apps enthalten sogar ganze Kurse zu verschiedenen Herausforderungen und Lebensumständen wie Ängste, Wut, Trauer, Schlafstörungen usw. Sie sind ideal, um einen Einstieg in die Meditations- und Achtsamkeitspraxis zu erhalten. Viele Interessierte wissen nämlich nicht, wie sie überhaupt mit den Übungen beginnen sollen. Was muss man tun, um achtsam zu sein oder um zu meditieren? Und was ist Achtsamkeit überhaupt? Diese Fragen werden innerhalb der Apps durch eine Einführung beantwortet.

Geführte Meditationen und Meditationen auf eigene Faust

Geführte Meditationen werden durch eine angenehme Stimme begleitet. Zudem helfen sie dabei, sich zu konzentrieren. Bei der Meditation wird man häufig durch Gedanken abgelenkt. Das ist völlig normal und kein Grund zur Sorge. Durch die Stimme wird man sanft wieder in das Hier und Jetzt zurückgeholt. Mit ein wenig Übung gelingt es immer besser, den aktuellen Moment, also die Gegenwart wahrzunehmen. Die geführten Meditationen sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Viele nutzen sie unter anderem zum Entspannen, zum Einschlafen oder den Geist in schwierigen Situationen zu beruhigen.

Viele Meditierende, die schon etwas mehr Erfahrung im Bereich der Mindfulness haben, wollen jedoch auch hin und wieder alleine meditieren. Manche Achtsamkeitsapps sind aus diesem Grund mit einem integrierten Timer ausgestattet. Zudem ist es bei manchen Meditationsapps möglich, auszuwählen, ob man mit einem bestimmten Geräusch, wie einem Gong meditieren möchte. Das Geräusch holt den Meditierenden im Falle, dass er zu sehr abgelenkt ist, in regelmäßigen Abständen wieder in die Gegenwart zurück.

Wer eine Achtsamkeit App kostenlos nutzen möchte, hat die Qual der Wahl. Bei dem Angebot an Meditationsapps ist es gar nicht so leicht, sich zu entscheiden. Deshalb stellen wir Ihnen unsere Favoriten Apps vor.

Auch interessant:  Kann man Achtsamkeit essen?
Eine Achtsamkeit App Kostenlos?
Eine Achtsamkeit App Kostenlos?

Kann man jede Achtsamkeit App kostenlos nutzen?

Die meisten dieser Apps bieten einen kostenlosen Testzeitraum von 7 Tagen bis zu 4 Wochen an. Andere Apps wiederum stellen kostenlose Programme zur Verfügung und es ist möglich kostenpflichtig noch weitere Kurse dazu zu buchen.

Zu den drei Achtsamkeitsapps, die am bekanntesten sind, zählen:

  • Headspace
  • Calm
  • 7Mind
Kostenlose Achtsamkeit App - Headspace
Kostenlose Achtsamkeit App – Headspace

Headspace

Wer diese Achtsamkeit App kostenlos nutzen möchte, findet sie im Google PlayStore und im AppleStore.

Headspace gab es ursprünglich nur in englischer Sprache, aber mittlerweile auch auf Deutsch. Durch verschiedene Entspannungstechniken wird man zur Meditation angeleitet. Die Konzentration verbessert sich. Durch eine bessere Atmung, gelangt man zu mehr innerer Ruhe, mehr Leistungsfähigkeit und einen besseren Schlaf. Es reichen bereits täglich wenige Minuten aus, um Erfolge zu erzielen.

Neben Meditationen enthält die App außerdem Schlafsounds. Headspace leitet dazu an, achtsam zu atmen und zu meditieren, aber auch ein achtsames Leben zu führen.

Die Achtsamkeitsapp enthält verschiedene Übungen zu unterschiedlichen Themen wie Angstbewältigung, Ruhe und Stressabbau. Spezielle Meditationen sollen außerdem beim Einschlafen helfen.

Headspace bietet einen kostenlosen Kurs, der die Grundlagen der Meditation und Achtsamkeitspraxis vermittelt.

Kostenlose Achtsamkeit App - Calm
Kostenlose Achtsamkeit App – Calm

Calm

Die Achtsamkeitsapp Calm: Meditation und Schlaf, wird in den Appstores als die Nr. 1 für Meditation und besseren Schlaf beworben. Sie bietet neben angeleiteten Meditationen auch Geschichten die als Einschlafshilfe dienen sowie verschiedene Atemprogramme und Kurse gegen Stress und Ängste.

Die Meditationsapp ist ideal für Einsteiger und enthält mehrere hunderte Übungen für Einsteiger und Fortgeschrittene. Bei den angeleiteten Übungen kann man Meditationszeiten von 3, 5, 10, 15, 20 und 25 Minuten auswählen.

Themen der App sind unter anderem:

  • Umgang mit Stress
  • Abbau von Ängsten
  • Körperwahrnehmung
  • Entspannung für Kinder
  • Selbstwertgefühl
  • Erholsamer Schlaf

Und viele mehr.

Wer die Achtsamkeit App kostenlos ausprobieren möchte, kann zudem jeden Tag auf ein neues 10 Minuten Programm zugreifen, das dabei helfen soll, den Tag hinter sich zu lassen und besser einzuschlafen. Calm enthält außerdem 30 verschiedene Naturgeräusche, die für die Meditationen, beim Yoga oder zum Einschlafen genutzt werden können.

Kostenlose Achtsamkeit App - 7Mind
Kostenlose Achtsamkeit App – 7Mind

7Mind

7Mind bietet verschiedene geführte Meditationskurse an und erleichtert den Einstieg in die Meditation. Die App hilft dabei die Konzentration zu verbessern, Stress zu senken, gelassener und glücklicher zu werden. Der Grundlagenkurs ist kostenlos. Außerdem gibt es kostenlose JETZT Meditationen, die beim Einschlafen helfen können, Emotionen regulieren oder um Wartezeiten sinnvoll zu nutzen.

Auch interessant:  Was ist ein Achtsamkeit Journal?

Mit Hilfe der App, ist es auch möglich, individuelle Meditationen zu erstellen. Damit man die Achtsamkeitspraxis nicht vergisst, kann man in der App einstellen, wann man an die Meditation erinnert werden möchte. Damit man langfristig am Ball bleibt, kann man in 7Mind Abzeichen für Erfolge sammeln.

Zunächst kann man alle drei Achtsamkeit Apps kostenlos nutzen und dadurch den Einstieg in die Meditation finden. Die Apps bieten jedoch auch kostenpflichtige Angebote für verschiedene Kurse und Themen an.